Wirtschaftlichkeit

Die Kinshofer Wertstoff-Container und Entleersysteme verbinden ausgereifte Technik mit Langlebigkeit!

Kompaktaufstellung

Durch das Stellplatzkonzept der kompakten und flexiblen Aufstellmöglichkeit benötigt der Container nur eine relativ kleine Stellfläche.

Das bedeutet:

  • Einsparung unnötiger Fläche an teuren Stadtlagen
  • keine Möglichkeit, Wertstoffgut zwischen die Container zu werfen


Modul-Bauweise

Transport:

Die Container sind fertigungstechnisch so konstruiert, dass die Einzelteile platz- und kostensparend palettenweise gestapelt zum Kunden auf den Weg gebracht werden können, um dort direkt die Endmontage vorzunehmen.
Dies spart nicht nur Transportkosten durch 3-fache Transportkapazität, sondern es werden auch nur 1/3 der LKW-Schadstoff-Emissionen an die Umwelt abgegeben.

Bauteileaustausch:

Es kommt immer wieder vor, dass Container teilweise beschädigt werden, aber der Austausch des betreffenden Teils technisch nicht machbar oder wirtschaftlich nicht sinnvoll ist.
Die neue Modul-Bauweise bietet einen weiteren wesentlichen Vorteil. In aller Regel ist ein Austausch des defekten oder zerstörten Containerteils sogar am Stellplatz möglich.

Langlebigkeit

Die feuerverzinkten tragenden Konstruktionsteile sowie die galvanisch verzinkten Stahlbleche verlängern die Lebensdauer der Produkte. Das wird auch durch die zusätzliche Lackierung unterstützt. Alle tragenden Containerteile sind für maximale Dauerbeanspruchung ausgelegt.

Ein immer wieder auftretendes Problem stellen brennende Container dar. Dieser Umstand tritt bei Stahlblech-Containern nicht auf. Zwar kann das Leergut im Containerinneren brennen, aber ein Übergreifen auf benachbarte Stahlblechcontainer ist ausgeschlossen.

Und selbst im Brandfalle entsteht kein Totalverlust der Stahlblech-Container. Diese können nach Überarbeitung in der Werkstatt wieder voll zum Einsatz kommen.

Modul Bauweise Abfallcontainer Müll
Zusammenbau Antillen – für Details bitte anklicken