Smart Container

Klaus Kinshofer GmbH, der bayrische Container-Spezialist macht Depot-Container smart – mit Zugangskontrollen und Füllstands-Sensoren!
Auf Wunsch können unsere Smart Container mit diesen Extras ausgestattet werden.

Füllstandssensoren:

Füllstandssysteme bestehen meist aus Sensoren mit GPS Antenne und sind über GPS stets mit dem PC des Disponenten verbunden.

Die Füllstandsdaten der einzelnen Container werden elektronisch überwacht und der Disposition zugängig gemacht.

Des weiteren erstellt ein entsprechendes Programm automatisch eine Routenplanung welche verhindert, dass der nur wenig gefüllte Container unnötig während einer Tagesroute vom Entsorgungsfahrzeug angefahren wird.

Eine 100 % Nutzung und bestmögliche CO2 Einsparung wird hiermit gewährleistet.

Sollte beim Kauf neuer Container das Budget für diese elektronischen Verbesserungsmaßnahmen nicht ausreichend sein, können unsere Kinshofer Smart Container mit einer Sensorvorbereitung (Sensorhalterung, Antennenvorbereitung, Kabelschacht und Revisionsklappe) zum späteren leichten Einbau der entsprechenden Smart Teile ausgerüstet werden.

Zugangskontrolle:

  • Für eine gewisse Gruppe von Menschen (Haushalte)
  • Zugang nur mit individuellen Schlüsseln, E-Key (responder), Handy App
  • Messung und Abrechnung der entsprechenden Haushalte

Benutzung: Je nach Müllmenge
                              Anzahl der Trommelöffnungen/Monat

Abrechnungssumme der Volumina:
  z.B. 10 x 5 Liter Trommel oder 30 x 20 Liter Trommel

Zugangskontrolle:  
Zur Abrechnung und gerechten Berechnung der Restmüllentsorgungskosten für die verschiedenen Haushalte im Wohnblock